Global Explorer

Größere Auswahl und Flexibilität mit Global Explorer

Mit der Möglichkeit, von zusätzlichen Fluglinienpartnern zu wählen, können Sie mit dem Global Explorer-Tarif noch mehr Reiseziele auf der ganzen Welt erkunden

Global Explorer ermöglicht es Ihnen, mit bestimmten Fluggesellschaften außerhalb der oneworld® Allianz zu fliegen. Dazu zählen Aer Lingus, Alaska Airlines und die ihr angeschlossene Horizon Air, Fiji Airways, Meridiana fly und WestJet; dazu kommen noch Codeshare-Flüge von Qantas, die von Air Tahiti Nui und Jetstar durchgeführt werden.

Wie berechnet sich mein Global Explorer-Tarif?

Ihr Global Explorer-Tarif basiert auf der Gesamtstrecke, die während Ihrer Reise zurückgelegt wird sowie Ihrer gewählten Kabinenklasse, und wird anhand der folgenden Statusstufen berechnet:

  • Statusstufe 1: Bis zu 26.000 Meilen (nur Economy Class)
  • Statusstufe 2: Bis zu 29.000 Meilen (nur Economy Class)
  • Statusstufe 3: Bis zu 34.000 Meilen (Economy, Business oder First Class)
  • Statusstufe 4: Bis zu 39.000 Meilen (nur Economy Class)

Vielflieger

Als Mitglied eines Vielflieger-Programms einer oneworld Mitgliedsfluggesellschaft können Sie auf anrechenbaren Global Explorer Flügen1 Punkte sammeln und im gesamten Netz der Allianz2 von Prämien und Privilegien profitieren.

Planen Sie Ihre Reise

Global Explorer bietet Ihnen höchste Flexibilität bei der Festlegung und Änderung Ihrer Reiseroute, der Planung Ihrer Zwischenlandungen und der Auswahl Ihrer Reiseklasse.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu Regionen, Routen und Zwischenstopps, die Ihnen bei der Planung Ihrer Global Explorer-Reise rund um die Welt helfen werden.

Planen Sie Ihre Reise

Global Explorer Regionen

Ihr Global Explorer-Tarif basiert auf folgenden Regionen:

  • Europa/Naher Osten einschließlich Algerien, Armenien, Aserbaidschan, Ägypten, Georgien, Libyen, Moldawien, Marokko, Russland (westlich des Uralgebirges), Sudan, Tunesien und Jemen
  • Afrika (ohne die oben genannten Länder)
  • Asien einschließlich des indischen Subkontinents, Kasachstan, Kirgisistan, Russland (östlich des Uralgebirges), Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan  (ohne die oben genannten Länder)
  • Australien, Neuseeland und die Region Südwest-Pazifik
  • Nordamerika einschließlich Karibik, Zentralamerika und Panama
  • Südamerika

Routenplanung

  • Reisen zwischen Kontinenten müssen kontinuierlich Richtung Westen oder Richtung Osten erfolgen und dürfen dabei den Atlantik und den Pazifik jeweils nur einmal überqueren.3

Flüge und Zwischenlandungen

  • Ihre Reiseroute rund um die Welt darf bis zu 16 Flugabschnitte enthalten. Eine Landreise zwischen zwei Flughäfen zählt als ein Flugabschnitt.4
  • In jeder Statusstufe ist die folgende Anzahl von Zwischenlandungen gestattet:
    • Statusstufe 1 – Mindestens zwei. Maximal fünf (maximal zwei innerhalb einer Region).
    • Statusstufe 2, 3 und 4 – Mindestens zwei. Maximal vier innerhalb einer Region.
    • Alle Statusstufen – In der Region, in der Ihre Reise beginnt, sind maximal zwei Zwischenlandungen gestattet.5

Reiseklasse

  • Entsprechend Ihrer gewählten Statusstufe können Sie zwischen First, Business oder Economy Class wählen.6
  • Gegen eine zusätzliche Gebühr können Sie bei British Airways (World Traveller Plus), Cathay Pacific, Japan Airlines (zwischen Asien und Nordamerika) und Qantas Premium Economy buchen.7

Reisedauer

  • Sie dürfen erst nach mindestens 10 Tagen wieder an Ihren Ausgangspunkt zurückkehren.8
  • Sie haben 12 Monate Zeit, Ihre Reise zu beenden.

Reservierungen

  • Buchungsservice und Tickets erhalten Sie bei jeder oneworld Mitgliedsfluggesellschaft
  • Nach Ihrem ersten internationalen Flug können Sie das Datum für alle folgenden Flüge offen lassen und so Ihre Reise ganz spontan planen. 9

An oneworld angeschlossene Fluggesellschaften

Global Explorer schließt auch Flüge mit ein, die von allen oneworldangeschlossenen Fluggesellschaften betrieben werden ..10

Beispiele für eine Reiseroute

Jede Reise mit Global Explorer ist einzigartig. Dennoch haben wir eine Reihe von Beispielen zusammengestellt, damit Sie eine Vorstellung von den Möglichkeiten bekommen.

Statusstufe 1: 26.000 Meilen

Sydney – Kuala Lumpur – Hongkong – Doha – London – Los Angeles – Sydney

Global Explorer – 26000 Meilen

Statusstufe 2: 29.000 Meilen

Perth – Johannesburg – London – Düsseldorf – New York – Los Angeles – Hongkong

Global Explorer – 29000 Meilen

Statusstufe 3: 34.000 Meilen

London – Berlin – Moskau –  Amman –  Doha – Kuala Lumpur – Sydney – Nadi (Fiji) – Honolulu – Los Angeles – Santiago – Buenos Aires – London

Global Explorer – 34000 Meilen

Statusstufe 4: 39.000 Meilen

Sydney – Auckland – Papeete – Los Angeles – New York – Buenos Aires – Lima – Santiago – Buenos Aires – Madrid – Rom – Olbia – London – Sydney

Global Explorer – 39000 Meilen

Buchung Ihrer Reise

Sie können Ihre gesamte Global Explorer Reise bei ein und derselben oneworld Mitgliedsfluggesellschaft buchen, unabhängig von der Anzahl der geplanten oneworld Flüge.

Bitte klicken Sie auf die Links unten, um die Kontaktinformationen der Fluggesellschaften zu erhalten.

Änderungen an der Reiseroute

Ein Global Explorer-Tarif ermöglicht eine variable Reiseroute und Planänderungen und verleiht Ihnen somit bei Ihrer Reise rund um die Welt Kontrolle und Flexibilität.

Für Änderungen oder Stornierungen vor Beginn Ihrer Reise kontaktieren Sie bitte die Mitgliedsfluggesellschaft, die Ihr E-Ticket ausgestellt hat.

Wenn Sie während Ihrer Reise Änderungen an Ihrer Reiseroute vornehmen müssen, kontaktieren Sie bitte die Fluggesellschaft, die Ihr Ticket ausgestellt hat, oder eine der Fluggesellschaften, mit der Sie während Ihrer Reiseroute fliegen.

Bitte beachten Sie, dass Umbuchungs- und/oder Servicegebühren bei jeder Änderung oder Stornierung der Reiseroute anfallen können.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Es können Einschränkungen bei den Reiseklassen anfallen und Meilen/Punkte können nur bei gekauften Tarifen gesammelt werden. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Vielflieger-Programm nach weiteren Details. Jede Mitgliedsfluggesellschaft der oneworld Allianz behält sich das Recht vor, die Bestimmungen ihres Vielflieger-Programms, Vorschriften, Reiseprämien und Sonderangebote zu ändern.
  2. Der Zugang zu einigen Flughafen-Lounges kann zu Spitzenzeiten beschränkt sein und kann in bestimmten, von Dritten betriebenen Lounges gar nicht zur Verfügung stehen. Sie erhalten Zutritt am Tag Ihres Abfluges, wenn der nächste Anschlussflug von einer oneworld Fluggesellschaft durchgeführt wird. Der Zugang ist nicht verfügbar für AAdvantage-Mitglieder, die ausschließlich in Nordamerika reisen, wobei die Grenzen Nordamerikas durch folgende Länder festgelegt sind: USA, Kanada, Mexiko (mit Ausnahme von Mexiko-Stadt), Bahamas, Bermuda und Karibik.
  3. Sie können innerhalb eines Kontinents herumreisen, sofern Sie nicht an den Ausgangspunkt Ihrer Reise zurückkehren. 
  4. Wenn Sie sich für eine Landreise zwischen zwei Flughäfen entscheiden, wird die direkteste Flugentfernung zwischen Ausgangspunkt und Zielort der Landreise Ihren insgesamt geflogenen Meilen hinzugerechnet.
  5. In dem Land, in dem die Reise beginnt, ist höchstens eine Zwischenlandung in jede Richtung gestattet. Diese ist in der maximalen Anzahl von Zwischenlandungen der jeweiligen Statusstufe enthalten.
  6. Bitte beachten Sie, dass manche Flugzeuge keine First oder Business Class anbieten Sie werden in diesem Fall in die nächstniedrigere Kategorie für diesen Sektor umgebucht. Meilen und Statuspunkte können nur bei anrechenbaren Tarifen in der Reiseklasse, in der Sie geflogen sind, gesammelt werden.
  7. Premium Economy ist bei British Airways (World Traveller Plus), Cathay Pacific, Japan Airlines (zwischen Asien und Nordamerika) und Qantas gegen Aufpreis auf Flügen erhältlich, wo dieser Service angeboten wird.
  8. Es bestehen keinerlei Mindestaufenthaltsanforderungen, mit folgenden Ausnahmen: bei Reiserouten, die in Nordamerika (einschließlich der Karibik, Mittelamerika und Panama) sowie Südamerika angetreten werden darf der interkontinentale Abschnitt nicht eher als 10 Tage nach Beginn des ersten interkontinentalen Abschnitts erfolgen.
  9. Alle geplanten Reiseziele müssen zum Zeitpunkt des Kaufs vor der Abreise aus dem Ursprungsland bekannt gegeben werden. Sie benötigen für Ihren ersten internationalen Flug (und jeden vorausgehenden nationalen Flug) ein Ticket, das mindestens sieben Tage vor Abflug Ihres ersten Flugabschnitts ausgestellt wurde. Alle restlichen Flüge dürfen offen bleiben (das bedeutet ohne bestätigte Flugnummern und Datumsangaben), solange jeder einzelne Flug vor dem Abflug reserviert wird. Tickets können in einigen Ländern bis zu einer Stunde vor dem Abflug gebucht und ausgestellt werden. Möglicherweise fallen örtliche Gebühren an.
  10. Derzeit können Reiserouten-Tickets, die Abschnitte mit Jetstar (JQ) beinhalten, nur von den folgenden oneworld Fluggesellschaften ausgestellt werden: American Airlines, Cathay Pacific, Finnair, Japan Airlines, LAN, Qantas und Royal Jordanian. Mitglieder von Vielflieger-Programmen der oneworld Fluggesellschaften können auf anrechenbaren Jetstar-Flügen mit Qantas-Code Meilenprämien sammeln. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Vielflieger-Programm.

  • Bitte beachten Sie, dass alle Informationen, Reiserouten, verfügbaren Reiseziele und Tarife ohne vorherige Ankündigung geändert werden können. Die Tarife sind durch Verfügbarkeit und Kapazität begrenzt und es können Gebühren für Änderungen und Stornierungen der Reiserouten anfallen.
  • Global Explorer steht auf allen planmäßigen Flügen zur Verfügung, die von einer oneworld Mitgliedsfluggesellschaft oder einer den oneworld Mitgliedsfluggesellschaften angeschlossenen Fluggesellschaft durchgeführt und vermarktet werden. Das bedeutet, dass sich die Flugnummer einer oneworld Mitgliedsfluggesellschaft auf dem Ticket befinden muss. Dies umfasst American Airlines (AA, US), British Airways (BA), Cathay Pacific (CX, KA), Finnair (AY), Iberia (IB), Japan Airlines (JL), LAN (LA, LP, XL 4C, 4M), Malaysia Airlines (MH), Qantas (QF), Qatar Airways (QR), Royal Jordanian Airlines (RJ), S7 Airlines (S7), SriLankan Airlines (UL), TAM (JJ) sowie Flüge, die von Aer Lingus (EI), Fiji Airways (FJ), Alaska Airlines (AS) und Meridiana fly (IG) durchgeführt werden. Qantas (QF) Codeshare-Flüge, die von Air Tahiti Nui (TN) und Jetstar (JQ) durchgeführt werden, sind ebenfalls zulässig.
  • Tickets müssen aus dem Bestand von AA/AS/AY/BA/CX/EI/FJ/IB/IG/JC/JJ/JO/JL/KA/LA/MH/NU/QF/QR/RJ/S7/UL/US/XL/4C/4M ausgestellt werden. Der Ticketbestand der IB kann nicht verwendet werden, wenn ein von QF vertriebener Flug, der von NU betrieben wird, Teil der Reiseroute ist.
  • Auf Grund von Beschränkungen der US-Regierung darf ein Ticket, das Flüge nach/ab oder via Kuba enthält, keine Flugabschnitte einschließen, die von American Airlines, American Eagle, AmericanConnection, Alaska Airlines oder Horizon Air durchgeführt werden.
  • Kinder und Kleinkinder: Kinder bezahlen 75 Prozent. Kleinkinder bezahlen 10 Prozent.
  • Die Beförderung von Passagieren, Gepäck und Fracht unterliegt den Transportbedingungen und Vorschriften der jeweiligen Fluggesellschaft.
  • Ein Global Explorer-Tarif kann ohne Zuschlag auf einen Global Explorer-Tarif einer höheren Stufe oder einen oneworld Explorer-Tarif oder auf einen Global Explorer- oder oneworld Explorer-Tarif einer höheren Kabinenklasse aufgewertet werden. Ein Upgrade einzelner Reiseabschnitte zu Business bzw. First Class ist nicht gestattet.
  • Auf jedem Kontinent sind nur ein interkontinentaler Abflug und eine interkontinentale Ankunft gestattet. Ausnahmen finden Anwendung.
  • Eine Reise darf nicht über den Ausgangspunkt der Reise führen. Es sind nur ein internationaler Abflug und eine internationale Ankunft zum bzw. vom Ausgangspunkt der Reise gestattet.
  • Flüge zwischen denselben Städten/Abschnitten in derselben Richtung sind nur ein Mal möglich.
  • Bei diesem Tarif werden Reisen zwischen den USA und Kanada nicht als internationale Ankunft bzw. Abreise betrachtet.
  • Zu den IATA-Regionen zählen: TC1 Nord- und Südamerika | TC2 Europa, Naher Osten, Afrika | TC3 Asien, Südwest-Pazifik.
  • Die Global Explorer-Tarife unterliegen Steuern, Passagiergebühren und Aufschlägen.
  • Weitere Bestimmungen und Bedingungen können zur Anwendung kommen. Bitte kontaktieren Sie eine oneworld Mitgliedsfluggesellschaft für weitere Informationen.
  • Klicken Sie auf den folgenden Link für die vollständigen technischen Produktbestimmungen: Global Explorer Bestimmungen

Alle Informationen sind mit Stand vom 1. August 2014 gültig, können aber ohne vorherige Ankündigung geändert werden.