oneworld unternehmerische Verantwortung

Als die weltweit führende Allianz von Fluggesellschaften, die Passagieren ihre Dienste auf sechs Kontinenten anbietet, sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber den Menschen, der Gemeinschaft und der Umwelt bewusst.

 

Gemeinschaft und Wohltätigkeit

Gemeinschaft und Wohltätigkeit

finnair in Madagascar

Die Fluggesellschaften von oneworld unterstützen seit langem humanitäre Projekte wie UNICEFs Change for Good-Kampagne, Comic Relief und Susan G. Komen for the Cure. Unsere Mitglieder sammeln und spenden jährlich Millionen von Dollars für ausgewählte, wohltätige Zwecke. Nicht-finanzielle Unterstützung wird in Form von Flügen, Fracht und Freigepäck gewährt.

finnair in Madagascar

Auf der lokalen Ebene unterstützen unsere Mitglieder Organisationen der Gemeinschaft wie Schulen, Jugendgruppen und Kunsteinrichtungen. Mitarbeiter steuern ihre Zeit und Erfahrung bei und organisieren Spendenaktionen und kleinere Initiativen auf lokaler Ebene.

Besatzung von Royal Jordanian

Von großangelegten, wohltätigen Partnerschaften in der Größenordnung von mehreren Millionen Dollar bis zu der ebenso wichtigen Unterstützung unserer Gemeinschaften im kleineren Rahmen bewegen die oneworld Fluggesellschaften auf der ganzen Welt etwas.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen auf den Websites unserer Mitglieder zu lesen.

Umwelt

Umwelt

BA Rolls Royce Treibstofftests

oneworld verfolgt dieselben Ziele wie die IATA, nämlich den Anstieg von Kohlendioxidemissionen im Flugverkehr bis 2020 zu stoppen und nachher die Kohlendioxidemissionen bis 2050 gegenüber dem Stand von 2005 zu halbieren. Im Zusammenhang mit diesen Zielen investieren unsere Fluglinien intensiv in neue Geräte und Technologie zur Erhöhung der Treibstoffeffizienz, zur Eindämmung von Lärmbelästigung und zur Reduktion unserer Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen. 

Zusammen investieren unsere Fluglinien Milliarden von Dollar in Flugzeuge der nächsten Generation mit drastisch reduzierten Kohlendioxidemissionen. Der Boeing 787 Dreamliner ist bereits bei einer Reihe von oneworld-Mitgliedern im Betrieb, darunter American Airlines, British Airways, Japan Airlines und LAN und nutzt Verbundmaterialien, neue Motoren und die neuesten Computersysteme, um 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch als seine Vorläufer zu erzielen. Während der letzten zehn Jahre haben oneworld Fluggesellschaften mehr als 65 Milliarden USD in neue Flugzeuge investiert, und derzeit haben unsere Fluggesellschaften feste, ausstehende Bestellungen* in Höhe von 110 Milliarden USD für neue Flugzeuge wie Boeing 787 und Airbus A350 XWB.

oneworld Fluglinien arbeiten eng mit Forschern zusammen, um neue kohlendioxidneutrale Flugzeugtreibstoffe zu entwickeln und zu testen. British Airways testet zum Beispiel mit dem führenden Motorenhersteller Rolls Royce nachhaltige Biotreibstoffe. American Airlines nimmt an der zwischenstaatlichen Initiative AIRE teil, um den Einsatz neuer Technologien und operativer Prozesse zu beschleunigen, die einen direkten Einfluss auf die Reduktion von Kohlendioxidemissionen sowie Lärmbelästigung haben und den Treibstoffverbrauch reduzieren.

American Airlines wurde vom Magazin Newsweek im vierten Jahr in Folge zur umweltfreundlichsten Fluggesellschaft in den USA gewählt.

Auch auf dem Boden bringen uns Recycling, die Reduktion von Abfällen, und geringerer Stromverbrauch unseren Zielen näher.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen auf den Websites unserer Mitglieder zu lesen.

* Zu Listenpreisen

Humanitäre Hilfe

Humanitäre Hilfe

Hilfsmaßnahmen für Haiti

Wenn bei unerwarteten Ereignissen Hilfe benötigt wird, kann schnelle Reaktion oft Leben retten. Über viele Jahre haben oneworld-Mitglieder während humanitärer Krisen schnell Hilfe geleistet und Katastrophenhelfer, Vorräte und Ausrüstung an Orte geflogen, die darauf dringend angewiesen waren. Hier sind einige Beispiele aus der jüngsten Zeit.

Anfang 2010 hat ein Erdbeben in Haiti mehr als 300.000 Menschenleben gekostet und 1 Millionen Obdachlose hinterlassen. Die oneworld-Mitglieder airberlin, American Airlines, British Airways, Finnair und LAN haben Sonderflüge eingerichtet, um dringend benötigte Hilfsmittel und Versorgungsgüter wie Wasser und Nahrung, sanitäre Ausrüstung und Zelte in das Katastrophengebiet zu fliegen. Wann immer es möglich war, haben die Flüge auch Katastrophenhelfer nach Haiti transportiert und Opfer des Erdbebens in Sicherheit geflogen.

Nach dem Erdbeben und Tsunami im März 2011 in Japan hat Japan Airlines Gratisflüge für Katastrophenhelfer organisiert und zahlreiche zusätzliche Flüge in besonders stark betroffene Gebiete durchgeführt.

In Ostafrika herrschte kürzlich eine der schlimmsten Hungersnöte seit zwei Jahrzehnten. Im August 2011 flog British Airways einen Boeing-747-Frachter mit einer Ladung an Notversorgung – wie Nahrungsmittel, medizinische Hilfe und Wasserrohre für UNICEF und Oxfam – nach Ostafrika. Ein weiterer Flug im November brachte zusätzliche Hilfsgüter in die Region. British Airways spendete Tickets für Katastrophenexperten, damit diese in die Region fliegen konnten.

2015, als Nepal von einem verheerenden Erdbeben erschüttert wurde, standen die oneworld Mitgliedsfluggesellschaft Cathay Pacific gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Dragonair, die ebenfalls zur Allianz gehört, und Qatar Airways im Vordergrund, als Hilfsmittel eingeflogen und Mittel zur Unterstützung der Betroffenen beschafft wurden.

Dies sind nur einige aktuelle Beispiele von Aktionen unserer Mitglieder.  Klicken Sie hier, um weitere Informationen auf den Websites unserer Mitglieder zu lesen.

Abonnieren Sie Presseberichte

Please ensure your email system's spam/security system is set to accept emails from [E-Mail gesichert]